Fünfter WM-Sieg in Serie: Deutsche Rodler auch im Teamwettbewerb spitze

Fünfter WM-Sieg in Serie
Deutsche Rodler auch im Teamwettbewerb spitze

Ihren fünften WM-Sieg in Serie fuhren am Sonntag die deutschen Rennrodler um Routinier Georg Hackl bei der 38. Weltmeisterschaften ein. Im Teamwettbewerb bewiesen sie einmal mehr ihre internationale Ausnahmestellung und verwiesen die USA und Italien auf die Plätze.

HB PARK CITY. In der Zeit von 2:15,696 Minuten gewann das deutsche Team um Sylke Otto (Oberwiesenthal), Georg Hackl (Berchtesgaden) und die Doppelsitzer André Florschütz/Torsten Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) am Sonntag in Park City. Mit drei Gold-, drei Silber- und zwei Bronze- Medaillen stellte die Mannschaft von Bundestrainer Thomas Schwab einmal mehr das erfolgreichste Team der Titelkämpfe.

"Der Mannschaftswettbewerb ist ein schönes Zuckerl", freute sich Routinier Hackl über den Team-Erfolg. "Man freut sich doppelt, wenn es mit der Mannschaft so schön klappt." Die frisch gebackenen Weltmeister Florschütz/Wustlich hatten mit Bestzeit den Grundstein für den Sieg gelegt. Weltmeisterin Otto fuhr ebenfalls die schnellste Zeit. Hackl, der am Samstag im Einzelrennen Silber gewonnen hatte, kam als letzter des siegreichen Quartetts nur mit der sechsbesten Zeit der Einsitzer ins Ziel.

Bundestrainer Schwab zeigte sich rundum zufrieden mit dem Abschneiden seiner Athleten. "Das ist sensationell." Das hervorragende Ergebnis der letzten Titelkämpfe im japanischen Nagano sei fast wieder erreicht worden. "man muss aber auch sagen, wir haben schon ein bisschen Glück gehabt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%