Fürstliche Entlohnung in Paris
Tour-Sieger winkt fast eine halbe Million Euro

Die Fahrer der Tour de France müssen sich bis zur völligen Verausgabung auf dem Rad quer durch Frankreich quälen. Doch den Erfolgreichsten winkt dafür eine geradezu fürstliche Entlohnung.

Eine Prämie von 450 000 Euro und damit 50 000 mehr als im vergangenen Jahr wartet bei der 93. Tour de France auf den Gewinner des Gelben Trikots. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von rund 2,03 Mill. Euro verteilt, hinzu kommen Antrittsgagen (212 000) und Aufwandsentschädigungen (931 700) für die 21 Tour-Teams.

Ein Etappensieg wird mit 8 000 Euro belohnt, täglich werden an die 20 bestplatzierten Fahrer je 22 500 Euro verteilt. Sonderprämien in Höhe von je 5 000 Euro gibt es für die Gipfelstürmer am Col du Galibier und Col du Tourmalet.

Dem Gewinner des Grünen Trikots winken wie auch dem "Bergkönig" 25 000 Euro, für die besten Zwischensprints werden 800 Euro gezahlt. Die Bergpreis-Sieger erhalten je nach Kategorie zwischen 200 und 800 Euro.

Die erfolgreichste Mannschaft kassiert 50 000 Euro, 20 000 ist das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers wert. Die beste kämpferische Leistung wird täglich, abgesehen von den Zeitfahrten, mit jeweils 2 000 Euro honoriert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%