Funsport Skaten
Zwijsen und Bastos gewinnen Skateboard World Cup

Spektakel in Berlin: Bei den Telekom Extreme Playgrounds sicherte sich Marcelo Bastos den Gesamtsieg der World Cup Skateboarding Tour. Phil Zwijsen gewann im Skateboard Street.

44 Profisportler auf Skateboard und BMX kämpften bei den Telekom Extreme Playgrounds am gestrigen Sonntag im Berliner Velodrom im Street und Vert um Preisgelder von über 80 000 Dollar. Beim einzigen World Cup Skateboarding Event Deutschlands räumten der Belgier Phil Zwijsen (Street) und der Brasilianer Marcelo Bastos (Vert) ab. Bastos sicherte sich mit seinem Erfolg auch den Gesamtsieg der World Cup Skateboarding Tour 2010. Im BMX Street erweiterte das 16 Jahre alte Wunderkind Brett "Maddog" Banasiewicz (USA) seine Titelsammlung um den der Telekom Extreme Playgrounds. In der Halfpipe verteidigte BMX-Vorjahressieger Vince Byron (AUS) seinen Titel. Die Deutschen Bruno Hoffmann (Siegen) und Jürgen Horrwarth (Berlin) fuhren in ihren Disziplinen sensationell auf die Plätze zwei und drei.

Im Skateboard Street ließ Phil Zwijsen seine Konkurrenten Rodolfo Ramos (BRA), Kilian Heuberger (München) und Austen Seaholm (USA) mit 86,7 Punkten hinter sich. Der fehlerfreie Sieges-Run bestand aus einem Frontside Lipslick an der Big Hand Rail, einem Frontside Five O Grind über die Rainbow Rail und einem Kickflip to Flat/ Hard Flip Gap to Flat.

Im Skateboard Vert triumphierte Bastos mit einem Tail Grap 54 sowie einem drei Meter hohen Frontside Kick Flip (insgesamt 84,67 Punkte) gegen Paul-Luc Ronchetti (UK), Jürgen Horrwarth (Berlin) und Rune Glifberg (DEN).



Bruno Hoffmann auf Platz zwei

Im BMX Street duellierten sich der 17-jährige Bruno Hoffmann und der 16-jährige US-Amerikaner Brett Banasiewicz. Mit 92,5 Punkten setzte sich "Maddog" gegen Hoffmann, Alex Coleborn und Mark Webb (beide UK) mit einem Front Flip No Hand über die Jump Box, 720 an der Spine, Flair-Whip an der Quarter, Front Flip über die Ölfässer, Flair an der Quarter und Downside Whip an der Quarter durch.

Der Australier Vince Byron verteidigte seinen BMX Vert Titel mit 92,5 Punkten gegen Francisco Zurita (CHI), Austin Coleman (USA) und Landsmann Steve Mccann. In gigantischen Höhen stand er einen Barspin to Nohand, Double Whip, Flair Whip und einen X-Up Flair.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%