Fußball EM
Offenbar großer EM-Schwarzmarkt in Deutschland

Deutschland ist offenbar einer der größten Schwarzmärkte für EM-Tickets. Das berichtet der Geschäftsführer der Euro, Martin Kallen.

Allem Anschein nach hat sich Deutschland als einer der größten Schwarzmärkte beim Handel mit Tickets für die Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) entpuppt. "Die Täter kommen vorzugsweise aus Norwegen, Spanien und Deutschland", sagte der Geschäftsführer der Euro, Martin Kallen, dem Nachrichtenmagazin Focus.

Das Organisations-Komitee habe unter anderem bereits 20 000 Kartenbestellungen storniert, weil Rechnungen stets über dasselbe Konto beglichen worden seien, so Kallen weiter. Allerdings räumte er ein, dass die Stornierungsdrohung nur bedingt wirke, da in Europa die Rechtslage für den Ticket-Verkauf nicht einheitlich gelöst sei. "In einigen Ländern ist es nicht verboten, Eintrittskarten weiterzuverkaufen", erklärte Kallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%