Fußball Nationalmannschaft
Kreutzer will gegen Eidgenossen Comeback feiern

Zwei Wochen nach seinem Comeback im Trikot der DEG Metro Stars steht Daniel Kreutzer auch vor einer Nationalmannschafts-Rückkehr. Der 28-Jährige, der unter Pfeifferschen Drüsenfieber litt, soll gegen die Schweiz spielen.

Die deutsche Nationalmannschaft kann im Länderspiel am 12. Dezember in Nürnberg gegen die Schweiz wohl erstmals wieder auf Stürmer Daniel Kreutzer zurückgreifen. Der 28-Jährige von den DEG Metro Stars hatte seit der WM im Frühjahr in Russland wegen des Pfeifferschen Drüsenfiebers im Team von Bundestrainer Uwe Krupp gefehlt. Der Düsseldorfer, der seit gut zwei Wochen wieder für die DEG in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf dem Eis steht, bestreitet gegen die Eidgenossen sein 172. Länderspiel.

Eine Pause erhält dagegen Sven Felski. Der Routinier vom DEL-Tabellenführer Eisbären Berlin, beim Deutschland-Cup mit vier Treffern erfolgreichster deutscher Torschütze, wurde von Krupp nicht nominiert. "Er ist einer unserer Leistungsträger in der Nationalmannschaft. Das hat er zuletzt beim Deutschland-Cup unter Beweis gestellt. Aber der Liga-Alltag ist hart, also möchte ich ihm eine Pause gönnen", sagte der Bundestrainer.

Cespiva vor Debüt

Vor seinem Debüt steht der Nürnberger David Cespiva. Der 21-Jährige ist im 24-köpfigen Aufgebot der einzige Spieler, der noch nicht für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) auflief.

Das 124. Duell mit dem Erzrivalen ist der Jahresabschluss für das DEB-Team, das zuletzt beim Deutschland-Cup mit Platz drei seinen Aufwärtstrend bestätigte. "Die Schweiz ist ein äußerst wichtiger Gegner für uns. Die Spiele haben immer Derby-Charakter. Für uns ist die Schweiz eine Messlatte, wir wollen versuchen, den Abstand möglichst zu verringern", sagte Krupp vor dem Spiel gegen den WM-Achten.

Das DEB-Aufgebot im Überblick:

Torhüter: Dimitrij Kotschnew (Nürnberg Ice Tigers), Robert Müller (Füchse Duisburg)

Verteidiger: Rainer Köttstorfer (Hannover Scorpions), Jason Holland, Michael Bakos (beide ERC Ingolstadt), Sebastian Osterloh (Frankfurt Lions), Tobias Draxinger (Eisbären Berlin), Martin Ancicka (Adler Mannheim), Andreas Renz (Kölner Haie), Chris Schmidt (Iserlohn Roosters), Daniel Cespiva (Nürnberg Ice Tigers)

Stürmer: Michael Wolf (Iserlohn Roosters), John Tripp, Alexander Barta (beide Hamburg Freezers), Felix Schütz, Yannic Seidenberg (beide ERC Ingolstadt), Daniel Kreutzer (DEG Metro Stars), Christoph Ullmann, Michael Hackert (beide Adler Mannheim), Manuel Klinge (Kassel Huskies), Florian Busch (Eisbären Berlin), Aleksander Polaczek, Petr Fical (beide Nürnberg Ice Tigers), Philip Gogulla (Kölner Haie)

Auf Abruf: Youri Ziffzer, Jens Baxmann, Frank Hördler, Sven Felski, Alexander Weiß (alle Eisbären Berlin), Petr Macholda (EHC Wolfsburg), Christoph Melischko (ERC Ingolstadt), Patrick Buzas (Augsburger Panther), Roland Verwey (Krefeld Pinguine)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%