Fußball WM
Gottlieb-Daimler-Stadion nach Umbau WM-tauglich

Der Umbau des Gottlieb-Daimler-Stadions in Stuttgart ist knapp fünf Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft abgeschlossen worden. Im dritten Bauabschnitt wurde die Gegentribüne fertiggestellt.

Das Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart ist nach der Fertigstellung des dritten Bauabschnitts vollends WM-tauglich. Knapp fünf Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) ist der Umbau der Gegentribüne abgeschlossen worden. Die Kapazität des viertgrößten WM-Stadions hat sich damit auf 57 000 Zuschauer bei Bundesliga-Spielen erhöht. Bei der WM ist das Fassungsvermögen allerdings auf 47 757 Besucher begrenzt.

Gefeiert wurde der Abschluss des Umbaus mit einem Tag der offenen Tür, zu dem zur Überraschung der Organisatoren statt der erwarteten 20 000 Fans über 100 000 Besucher kamen. Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Gerhard Mayer-Vorfelder, musste seinen Besuch wegen seines in der vergangenen Woche erlittenen Bänderrisses hingegen absagen.

Insgesamt kostete der dritte Bauabschnitt beim Umbau in eine WM-taugliche Arena 51,2 Mill. Euro. Das Land Baden-Württemberg stellte 15 Mill. Euro zur Verfügung. Neben dem erweiterten Sitzplatzangebot wurden auch 380 Business-Plätze geschaffen. Zudem wurde eine neue Videotafel angebracht, die mit einer Fläche von 230 Quadratmetern die größte in einem europäischen Stadion ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%