sonstige Sportarten
Gastgeber England muss um Halbfinale bangen

Gastgeber England hat den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale der 9. Fußball-Europameisterschaft der Frauen verpasst, und auch Vize-Weltmeister Schweden droht das vorzeitige Ausscheiden schon in der Vorrunde.

dpa BLACKBURN/BLACKPOOL. Gastgeber England hat den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale der 9. Fußball-Europameisterschaft der Frauen verpasst, und auch Vize-Weltmeister Schweden droht das vorzeitige Ausscheiden schon in der Vorrunde.

Drei Tage nach dem glücklichen 3:2 über Finnland verloren die Engländerinnen A in Blackburn mit 1:2 (0:0) gegen Dänemark. Schweden enttäuschte anschließend in Blackpool beim dürftigen 0:0 gegen den EM-Debütanten Finnland. Alle vier Mannschaften haben vor dem abschließenden Spieltag der Gruppe A am 11. Juni aber noch die Chance auf die ersten beiden Plätze, die zur Teilnahme an der Vorschlussrunde berechtigen.

14 695 Fans im Ewood Park von Blackburn feuerten das Team des EM- Gastgebers zwar frenetisch an, doch die Führung durch Fara Williams (52./Foulelfmeter) konnte Merete Pedersen (80.) mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. Catherine Paaske Sörensen gelang zwei Minuten vor dem Ende sogar noch das 2:1 für die Däninnen, die mit vier Punkten die Tabellenführung vor England (3), Schweden (2) und Finnland (1) übernahmen. "Es war ein glücklicher Sieg. England war klar besser. Trotzdem bin ich natürlich glücklich", sagte Dänemarks Coach Peter Bonde. "Jetzt müssen wir am Samstag gegen Schweden nochmal alles geben", sagte Englands Trainerin Hope Powell.

Englands Spielmacherin Kelly Smith schoss in der 8. Minute knapp neben das Tor, wenig später scheiterte Flügelstürmerin Rachel Yankey nach einem Solo an der dänischen Torfrau Tine Cederkvist. Die Skandinavierinnen präsentierten sich nach dem 1:1 gegen Schweden am Sonntag kaum verbessert und wussten über weite Strecken nur in der Defensive zu überzeugen. Die einzige Torchance vor der Pause vergab Merete Perdersen (22.). Auf der Gegenseite war es erneut Yankey, die kurz vor der Halbzeit aus spitzem Winkel verzog.

In der 2. Hälfte wurde der Druck der Gastgeberinnen immer stärker. Als Yankey bei einem Duell mit Dänemarks Abwehrspielerin Mariann Knudsen zu Fall kam, entschied die slowakische Schiedsrichterin Alexandra Ihringova auf Strafstoß. Williams verwandelte sicher, doch am Ende jubelten die Däninnen: Pedersen zirkelte einen Freistoß aus gut 18 Metern in den Winkel, und Sörensen machte zwei Minuten vor dem Ende den dänischen Sieg perfekt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%