Gehirnerschütterung
Voläufiges WM-Aus für Schweitzer Sannitz

Das Schweizer Nationalteam muss im weiteren Verlauf der WM in Russland wohl auf Raffaele Sannitz verzichten. Der Stürmer schied in der Vorrundenbegegnung gegen Italien mit einer schweren Gehirnerschütterung aus.

Nach einem heftigen Bandencheck der Italiener Roland Ramoser und Luca Ansoldi war für den Schweizer Nationalstürmer Raffaele Sannitz die Vorrundenpartie gegen die "Azzurri" und wohl auch das gesamte WM-Turnier in Russland gelaufen. Der Angreifer vom HC Lugano schlug mit dem Kinn auf den Bandenrand auf und zog sich eine schwere Gehirnerschütterung zu.

Sannitz verlor das Bewusstsein und war zehn Minuten nicht ansprechbar. Im Krankenhaus soll nun abgeklärt werden, ob er zu allem Überfluss auch einen Kieferbruch erlitten hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%