Generalprobe in Rosenheim
DEB-Auswahl verliert zweites Testspiel gegen USA

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat die Generalprobe für die Weltmeisterschaft in Österreich verloren, kann trotz des 1:3 (0:0, 1:1, 0:2) gegen Mitfavorit USA aber zuversichtlich zum 69. Weltchampionat reisen.

HB ROSENHEIM. 48 Stunden nach dem knappen 2:3 gegen die USA in München brachte der in Cleveland spielende Christian Ehrhoff (26.) die DEB-Auswahl am Donnerstag in Rosenheim in Führung. Mark Parrish (38.), der schon am Dienstag erfolgreiche Mike Modano (51.) und erneut Parrish (60.) trafen danach noch zum gerechten Erfolg für den WM-Dritten von 2004.

Bundestrainer Greg Poss hatte schon vor Beginn der Partie festgelegt, welche 25 Spieler er zur WM mitnimmt. Nicht mehr dabei sind der Augsburger Stürmer Björn Barta und Verteidiger Collin Danielsmeier aus Iserlohn, die während der WM-Vorbereitung ihre ersten Länderspiele absolviert hatten. Allerdings darf der endgültige Kader nur 23 Spieler umfassen. Offen ist noch, ob Poss den Amerika- Legionären Denis Seidenberg und Christoph Schubert Plätze frei hält.

Im letzten Test wurde erneut der Arm verletzte Stürmer-Star Jochen Hecht geschont. Laut Poss konnte der unter einer Bänderdehnung leidende Mannheimer am Donnerstag aber erstmals wieder normal trainieren. Auch ohne Hecht knüpfte die deutsche Mannschaft vor 5160 Zuschauern in Rosenheim anfangs an ihr starkes letztes Drittel vom Dienstag an, als sie einen 0:2-Rückstand egalisiert hatte. Bei Chancen durch Alexander Barta (10./17.), Marcel Goc (11.), Sven Felski (16.) und Tino Boos (18.) war die Führung möglich.

Nach einer Kabinenpredigt kehrten die US-Boys mit zweiminütiger Verspätung auf das Eis zurück, nutzten ihre körperliche Überlegenheit aus und schnürten die Gastgeber ein. Das erste Tor gelang jedoch dem zuletzt schon starken Ehrhoff, der nach einem Schuss von Marcel Goc per Rückhand traf.

Allerdings blieben die Amerikaner überlegen und glichen aus, als Parrish zunächst einen Querpass von Michael Bakos abfing und nach Doppelpass mit dem Frankfurter Doug Weight einschoss. Auch im letzten Abschnitt musste der Krefelder Torhüter Robert Müller immer wieder sein ganzes Können aufbieten, gegen den Drehschuss von Modano war er aber machtlos. Parrish traf 26 Sekunden vor Ende zur Entscheidung ins leere deutsche Tor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%