Geringes Zuschauerinteresse
Sat.1 verliert TV-Duell gegen Eurosport

Nach dem spektakulären Ausstieg von ARD/ZDF und dem umstrittenen Einstieg von SAT.1 fühlt sich Eurosport als Gewinner im Tour-TV- Streit.

HB HANNOVER. Der Spartensender konnte bei der Übertragung der elften Etappe seine Zuschauerzahl mit durchschnittlich 957 000 auf das Dreifache gegenüber den Vortagen steigern. Der Marktanteil lag bei 8,9 Prozent. „Die Zuschauer, die von ARD/ZDF gekommen sind, sind bei uns geblieben“, sagte eine Eurosport-Sprecherin. SAT.1 erreichte bei der Tour-Premiere am Donnerstag dagegen nur 500 000 Radsportfans (4,7 Prozent). Der Privatsender hatte die Etappe kurzfristig ins Programm genommen.

ARD/ZDF kamen während der ersten neun Etappen auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,5 Prozent. Damit übertrafen sie nach Angaben von media control sogar den Vergleichswert aus dem Vorjahr (13,0 Prozent). Meistgesehene Tagessendung war bisher mit 2,42 Millionen die Bergetappe zwischen Le Grand Bornand und Tignes bei der ARD am vergangenen Sonntag. Auf der Etappe trug T-Mobile- Fahrer Linus Gerdemann das Gelbe Trikot.

Einen Wiedereinstieg in die Tour-Berichterstattung schlossen ARD und ZDF aus. Am Freitag befanden sich 70 Prozent der ARD-Mannschaft bereits auf dem Heimweg. Die Doping-Redaktion blieb allerdings in Frankreich. Das SAT.1-Engagement stieß auf ein geteiltes Echo. Neben Zustimmung im Ausland gab es Kritik vor allem in Deutschland. Für den Medienexperten Josef Hackforth von der TU München ist der Vorgang ein Beweis, dass es keine Solidarität unter Medien gibt.

„Aber die Ware Sport ist so wichtig für SAT.1, die ja ansonsten kaum noch Sportrechte haben, dass sie jetzt die Chance nutzen und sozusagen stellvertretend einspringen“, sagte der Leiter der deutschen Journalistenschule im Sport1.de-Interview. SAT.1 hat die Sublizenzen vom französischen Rechteinhaber A.S.O. erworben. Das Zeitfahren an diesem Samstag, das ursprünglich das ZDF zeigen wollte, wird von ProSieben übertragen. Auf SAT.1 läuft der Fußball-Ligapokal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%