Gerling kann möglicherweise Ende Juni entsprechende Option ziehen
Gerling könnte bald über „BVB“ verfügen

Ein brisanter Vertrag mit dem Unternehmen Gerling sorgt beim hochverschuldeten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund für neue Aufregung. Wie erst in den vergangenen Tagen bekannt wurde, hat der BVB bereits im September 2000 Vereinsnamen und Vereinslogo an den Versicherungskonzern verpfändet.

HB DÜSSELDORF. Der Versicherungskonzern Gerling könnte möglicherweise von Sommer an über den Vereinsnamen des hochverschuldeten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund (BVB) verfügen und daraus Profit schlagen. Der einstige Champions-League-Sieger habe als Sicherheit für einen Leasing-Vertrag vor Jahren seinen Vereinsnamen an Gerling verpfändet, bestätigte ein Sprecher des Kölner Versicherers am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Es bestehe die Möglichkeit, dass Gerling ab Ende Juni auf den Vereinsnamen des börsennotierten Klubs Zugriff habe.

Entschieden sei aber noch nicht, ob Gerling diese Option auch tatsächlich ziehen werde. In dem Zeitungsbericht hieß es, es sei das erste Mal, "dass bekannt wird, dass ein Bundesligist nicht mehr uneingeschränkt über seinen Traditionsnamen verfügen kann." Nicht der Name an sich, sondern die Marke sei verpfändet worden, betonte BVB-Manager Michael Meier. "Gerling hat ab Sommer höchstens die Möglichkeit, aus der Vermarktung des Namens dementsprechende Einnahmen zu seiner Sicherheit für sich zu vereinnahmen", sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. "Die können aber nicht einfach so über den Namen verfügen. Sie können auch nicht die Vereinsfarben verändern."

In einer Stellungnahme präzisierte das Unternehmen, es habe Gerling sechs Markenrechte übertragen, darunter für das Borussia-Stadion, den Vereinsnamen und das Emblem. Der Sportverein Borussia Dortmund 09 dürfe aber weiter seinen Vereinsnamen und sein Logo nutzen. Die Borussia-Aktie verlor neun Prozent auf 2,53 Euro. Beim Börsendebüt des BVB vor mehr als vier Jahren hatte das Papier noch elf Euro gekostet.

Seite 1:

Gerling könnte bald über „BVB“ verfügen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%