Gewichtheben DM
Steiner als "Gewichtheber des Jahres" gefeiert

Bei den deutschen Meisterschaften ist Matthias Steiner zum "Gewichtheber des Jahres" ernannt worden. Für das sportliche Highlight sorgte Jürgen Spieß mit dem Sieg im Schwergewicht.

Olympiasieger Matthias Steiner war der umjubelte Star der deutschen Gewichtheber-Meisterschaften in Rodewisch. Der Held von Peking trat zwar nicht zum Wettkampf im Superschwergewicht an, stand aber trotzdem als Sieger auf der Heberbühne. Der Chemnitzer wurde unter dem Beifall der Fans als "Gewichtheber des Jahres" ausgezeichnet. Die Olympia-Siebte Julia Rohde aus Görlitz wurde "Gewichtheberin des Jahres".

"Ich habe nach dem Olympiasieg wochenlang nicht trainiert und bin jetzt erst wieder im Formaufbau. Ein Wettkampf noch in diesem Jahr kommt da zu früh, wäre sinnlos", sagte sich Steiner, der zwei Tage zuvor für seine olympische Großtat einen Bambi erhalten hatte. "Wir sind eben keine Fußballer, die jede Woche ein Spiel machen können."

Steiner verpasste somit die Chance, zum ersten Mal deutscher Meister zu werden. Der frühere Österreicher, der erst seit Anfang des Jahres im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist, startete zwar in den Vorjahren mehrfach bei einer DM, aber immer außer Konkurrenz.

Jürgen Spieß holt Titel im Schwergewicht

Unter den Augen seines Auswahl-Gefährten sorgte der ebenso wie Steiner am Bundesstützpunkt in Leimen trainierende Olympia-Neunte Jürgen Spieß (Forst) für den sportlichen Höhepunkt. Der 24-Jährige verteidigte im Schwergewicht bis 105kg seinen Titel mit der Zweikampflast von 358kg (163kg im Reißen+195kg im Stoßen) erfolgreich.

Bundestrainer Frank Mantek benannte auch die deutschen Meister Tom Schwarzbach (Chemnitz/316kg in der 85-kg-Klasse) und Robby Behm (Stralsund/340kg in der 94-kg-Klasse) als "aussichtsreiche Kandidaten mit Blick auf London 2012. Wir werden bis dahin um Steiner herum mit viel Geduld eine neue, leistungsbereite Mannschaft aufbauen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%