Gewichtheben Doping
Gewichtheber-Weltverband sperrt Griechen

Weltverband IWF sperrt elf griechische Gewichtheber wegen Dopings - nennt aber keine Namen. Damit fahren jetzt nur noch vier Athleten zu Olympia.

Der Gewichtheber-Weltverband IWF greift durch und sperrt die elf in einen Dopingfall verwickelten griechischen Auswahl-Athleten für zwei Jahre. Zugleich wurde insgesamt vier Griechen das Startrecht bei den Olympischen Spielen in Peking eingeräumt. Auf seiner Sitzung am Rande der Junioren-WM in Cali/Kolumbien lehnte das Exekutivkomitee außerdem das Rücktrittsgesuch des griechischen IWF-Generalsekretärs Yannis Sgouros ab.

In einer Mitteilung erklärte die IWF die ausgesprochenen Sanktionen als gerechtfertigt, begründete aber nicht, warum die Startquote für Griechenlands Hantelstemmer in Peking von ursprünglich fünf Männern und drei Frauen auf drei Männer und eine Frau reduziert wurde. Die IWF gab trotz der ausgesprochenen Sperren die Namen jener elf Griechen, die im März bei einer Trainingskontrolle in einer Athener Sportschule positiv auf die verbotene Substanz Methyltrienolon getestet worden waren, zunächst nicht bekannt.

In den letzten Jahren war es in vergleichbaren Dopingfällen üblich, den jeweiligen nationalen Verband mit einer hohen Geldstrafe zu belegen, die dann in das Antidoping-Programm der IWF einfloss. Im Falle von neun des Dopings überführten iranischen Auswahlhebern wurde 2006 ein Strafgeld von 400 000 Dollar verhängt, was bisher als Höchstgrenze im IWF-Strafenregister galt. Eine Geldbuße in vergleichbarer Höhe gegen den griechischen Verband wurde von der IWF bislang nicht bestätigt.

Yannis Sgouros hatte in einer Anhörung vor dem Exekutivkomitee jegliche Verstrickungen in den griechischen Dopingfall bestritten, aber trotzdem seinen Rücktritt angeboten. Diesen lehnte das Gremium laut IWF-Mitteilung einstimmig ab und sprach dem griechischen Spitzenfunktionär ihr "volles Vertrauen" aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%