Gewichtheben EM
Deutscher Rekord reicht nicht für Top Ten

Christin Ulrich durfte sich bei den Europameisterschaften im Gewichtheben zwar über einen neuen deutschen Rekord freuen, doch als Elfe verpasste die 16-Jährige in der Klasse bis 58kg den Sprung in die Top Ten.

Bei den Europameisterschaften im Gewichtheben im französischen Straßburg hat die erst 16 Jahre alte Christin Ulrich aus Breitungen in der Klasse bis 58kg mit einem deutschen Zweikampf-Rekord den elften Platz belegt. Das Nesthäkchen des zwölfköpfigen deutschen Teams verbesserte die Bestmarke um zwei auf 186kg (83 im Reißen + 103 im Stoßen) und setzte damit ihren Erfolgsweg fort. Die nur ein Jahr ältere Julia Rohde aus Görlitz kam mit 183kg (80+103) auf Rang zwölf, verbesserte aber ebenfalls ihre Bestleistung im Zweikampf um fünf Kilo.

Ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigte die Russin Marina Schainowa mit 230kg (100+130) erfolgreich vor der Albanerin Fetie Kasaj mit 214kg (91+123), die auch im Vorjahr Zweite geworden war. Bronze ging an die Norwegerin Ruth Kasirye mit 210 g (93+117). In der Klasse bis 63kg war die Armenierin Meline Daluzijan die überragende Athletin. Sie gewann mit 243kg (108+135) alle drei Goldmedaillen und stellte im Zweikampf wie Stoßen Juniorenweltrekorde auf. Zweite wurde die Türkin Sibel Simsek mit 215kg (98+117) vor der letztjährigen Zweiten Hanna Batsiuschka aus Weißrussland mit 215kg (99+116).

Hier waren ebenso keine deutschen Teilnehmer am Start wie in der Klasse bis 62kg der Männer. In Abwesenheit des Titelverteidigers Jirgu Adrian aus Moldawien sicherte sich der Russe Sergej Petrosian mit 289kg (130+159) den Titel, Henadzy Machwejenia aus Weißrussland kam mit 288kg (134+154) wie im Vorjahr auf den zweiten Platz. Der Türke Erol Bilgin sicherte sich durch einen starke Vorstellung im Stoßen mit 286kg (128+158) noch Bronze. Machwejenia holte Gold im Reißen, Petrosian siegte im Stoßen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%