Gewichtheben WM
Böhm trotz Bestleistung bei WM nur auf Platz 17

Bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Thailand hat Michael Böhm Platz 17 im Zweikampf erreicht. Dabei stellte er mit 351kg eine neue persönliche Bestmarke auf und holte neun Qualifikationspunkte für Olympia 2008.

Gewichtheber Michael Böhm ist bei der WM in Thailand nach neuer persönlicher Bestleistung auf Platz 17 im Zweikampf gelandet und hat damit neun Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele 2008 in Peking gesammelt. Böhm schaffte in der Kategorie bis 85kg in Chiangmai mit 351kg im Zweikampf eine neue Bestmarke. Auch die 161kg im Reißen hatte er nie zuvor geschafft, dennoch blieb damit nur Rang 13.

Vor nur 400 Zuschauern gab es den ersten Weltrekord der WM. Der Weißrusse Andrei Rybaku verbesserte die von ihm selbst gehaltene Bestmarke im Reißen um ein auf 187kg und gewann damit Gold. Rybaku holte mit 393kg auch im Olympischen Zweikampf und Stoßen die Titel und verwies den Russen Aslambek Edijew sowie seinen Landsmann Wadzim Straltsu auf die Medaillenplätze.

Michael Böhm gelang bei seiner zweiten WM-Teilnahme eine enorme Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als er im Reißen "geplatzt" war und im Stoßen 14kg weniger zur Hochstrecke gebracht hatte. "Das Reißen lief absolut super, im Stoßen will ich bis zu den Europameisterschaften weiter zulegen", sagte der 23-Jährige und zeigte dabei seine Handfläche, die ihm im ersten Stoßversuch aufgerissen war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%