Gewichtheben WM
Chinesin Wang stemmt gleich zwei Weltrekorde

Mit Höchstleistungen starten die Athleten in die Gewichtheber-WM in Doha/Katar. Die 20-Jährige Chinesin Ming Juan Wang stellte im Stoßen und im Reißen gleich zwei Weltrekorde auf.

Bereits zum Auftakt der Gewichtheber-WM in Doha/Katar purzeln die Weltrekorde. Die Chinesin Ming Juan Wang verteidigte ihren Titel im 48-kg-Limit und stellte dabei zwei Weltrekorde auf. Bei den Männern setzte sich in der Klasse bis 56kg Shin-Yuan Wang aus Taiwan durch.

Weltrekord ist 10 000 Dollar wert

Die 20-jährige Ming Juan Wang verbesserte mit 213kg die alte Zweikampf-Bestmarke der wegen einer Sperre für ihre Nation nicht angetretenen Olympiasiegerin Nurcan Taylan aus der Türkei um drei Kilogramm. Im Stoßen setzte sie sich mit dem Weltrekord von 118kg durch, als Gewinnerin im Reißen war ihr zuvor mit 95kg ein Junioren-Weltrekord gelungen. Für den Weltrekord erhielt sie vom Gastgeber 10 000 Dollar Prämie.

Die 21-jährige Thailänderin Pensiri Saelaw wurde mit 198kg (88kg im Reißen+110kg im Stoßen) Zweite, ihre Landsfrau Aree Wiratthaworn (193/85+108) belegte Rang drei. Deutsche Heberinnen sind bei dem bis zum 17. November andauernden Wettkampf nicht am Start.

Shin-Yuan Wang setzte sich mit 281kg (125+156) knapp vor dem Südkoreaner Jong-Hoon Lee (280/125+155) durch. Bronze sicherte Titelverteidiger Meijin Wu aus China (278/122+156). Auch in diesem Wettbewerb war kein deutscher Starter angetreten. Der dreimalige Olympiasieger Halil Mutlu aus der Türkei war nach einem zu hohen Nandrolonwert bei der EM im April gesperrt worden und soll noch in Doha vom Weltverband angehört werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%