Gewichtheben WM
Deutsche Gewichtheber bei WM nur Mittelmaß

Deutschlands Gewichtheber haben am vorletzten Tag der WM in Chiangmai/Thailand keine herausragenden Leistungen abrufen können. Jörg Mazur (Obrigheim) wurde Zwölfter, Yvonne Kranz (Suhl) erreichte Rang 14.

Mit einem Weltrekord der Russin Natalja Sabolotnaja und einer verweigerten Dopingprobe des für Katar startenden Ex-Bulgaren Angel Popow hat der vorletzte Tag der Gewichtheber-WM in Chiangmai/Thailand für Gesprächsstoff gesorgt. Die deutschen Starter blieben derweil mit Platz zwölf von Jörg Mazur (Obrigheim) und Platz 14 von Yvonne Kranz (Suhl) kaum im Gedächtnis der Zuschauer.

Den Sieg in der Frauen-Klasse bis 75kg sicherte sich Chinas Titelverteidigerin Cao Lei mit 286kg und fünf Kilo Vorsprung auf Natalja Sabolotnaja. Die Russin verbesserte im Reißen den von ihr selbst gehaltenen Weltrekord um ein Kilo auf 131kg. Bronze ging an die Russin Nadeschda Jewstjuschina. Yvonne Kranz schaffte nur zwei gültige Versuche und 223kg.

In der 105-kg-Klasse der Männer siegte der Weißrusse Andrej Aramnau mit 423kg vor Alan Tsagajew (Bulgarien) und Dimitri Klokow (Russland), die jeweils 411kg zur Hochstrecke brachten. Jörg Mazur stemmte 382kg und bekam danach Lob von Bundestrainer Frank Mantek: "Jörg hat sein Leistungsnivewau ausgeschöpft. Nach seinen beiden Knieoperationen kann er nicht mehr an seine alte Bestleistung von 400 Kilo heranreichen."

Der unter dem Namen Assad Said Saif für Katar startende ehemalige Bulgare Angel Popow verweigerte eine Trainingskontrolle im Vorfeld seines Wettkampfes und wurde daraufhin für die Entscheidung in der 105-kg-Klasse suspendiert. Saif kam zwar eine Stunde später zurück und war dann bereit für einen Urintest, doch das wurde nicht mehr akzeptiert. Den Heber erwartet eine Zwei-Jahres-Sperre. Bei der WM in Thailand waren zuvor zwei Heberinnen aus Myanmar sowie ein Kasache bei Dopingkontrollen aufgefallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%