sonstige Sportarten
Ghirmai fliegt aus WM-Kader

3 000-m-Hindernisläufer Filmon Ghirmai (Tübingen) ist nachträglich aus dem Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die WM in Helsinki gestrichen worden. Damit schrumpfte das Aufgebot auf 54 Starter.

Nur noch 54 statt der ursprünglich nominierten 55 Starter werden den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei den Weltmeisterschaften in Helsinki (6.-14. August) vertreten. Nach seinen schwachen 8:45,70 Minuten am Dienstag in Stockholm über 3000m Hindernis wurde Filmon Ghirmai (Tübingen) aufgrund fehlender Leistungsbestätigung (B-Norm 8:32,0) durch den DLV-Vizepräsidenten Leistungssport, Eike Emrich, aus dem Aufgebot gestrichen. Zuvor hatte Ghirmai das Höhentraining wegen Problemen an der Achillessehne abbrechen müssen.

Erst am Montag hatte der DLV die Sprintstaffel der Frauen und Hochspringer Roman Fricke (Leverkusen/zuletzt 2,24m) aus dem Team genommen. Weitere Streichungen können vor allem noch bei den Werfern erfolgen, die am Freitag ihren WM-Test in Schöneberg (Brandenburg) absolvieren.

Unger startet nicht über 100 Meter

Trotz seiner Steigerung auf 10,16 Sekunden wird Tobias Unger in Helsinki auf den 100-m-Start verzichten. Darauf verständigten sich Ungers Heimtrainer Mickey Corucle und der leitende DLV-Bundestrainer Jürgen Mallow. "Ich möchte mich komplett auf die 200 Meter und meinen Einsatz in der Staffel konzentrieren, deshalb wird es keinen Einzelstart über 100 Meter geben", sagte der Olympiasiebte und Hallen-Europameister auf der langen Sprintdistanz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%