sonstige Sportarten
Goldregen für deutsche Kanuten setzt sich fort

Zu Beginn des zweiten Finaltags der Rennsport-WM in Zagreb war Canadier Andreas Dittmer über 500 Meter erfolgreich. Kanutin Nicole Reihnhardt legte über 500 Meter nach und holte ebenfalls Gold.

Die deutschen Kanuten haben bei der 34. Rennsport-WM in Zagreb ihre Erfolgsserie fortgesetzt und sammeln weiter fleißig Medaillen. Der von Carolin Leonhardt angeführte Viererkajak gewann über 500 Meter das neunte Gold und sorgte damit für das erfolgreichste Abschneiden aller Zeiten. Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) hat schon nach den Rennen auf den olympischen Distanzen neben den neun Titeln, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen in der Bilanz. Bei der bisherigen Rekord-WM 1997 in Kanada hatte es außer den neun Siegen nur drei weitere Plaketten gegeben.

Auf der 500-m-Distanz hatten sich auf dem Jarunsee zuvor der Zweierkajak Ronald Rauhe/Tim Wieskötter (Potsdam), der Zweier-Canadier Christian Gille/Tomasz Wylenzek (Leipzig/Essen), Nicole Reinhardt (Lampertheim) und Canadier Andreas Dittmer (Neubrandenburg) durchgesetzt. Für den schon über 1 000 m erfolgreichen Olympiasieger war es der achte WM-Titel seiner Laufbahn.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%