Golf - Deere Classics
15-jährige Schülerin Wie schlägt sich wacker

Die junge Wie hat nach dem ersten Tag der Deere Classics den großen Golfern weiter die Show gestohlen. Mit nur einem Schlag unter Par hat sie weiterhin alle Chancen den Cut zu schaffen. Dank einer Ausnahmegenehmigung des Veranstalters darf die Schülerin als einzige Frau an diesem Golfturnier teilnehmen.

HB SILVIS/ILLINOIS Mit einer respektablen 71er- Auftaktrunde auf dem Par 72-Kurs in Silvis/Illinois wahrte die Schülerin aus Honolulu am Donnerstag (Ortszeit) als einzige Frau im Feld der 156 Teilnehmer ihre Chance auf den Cut der 70 Besten und Schlaggleichen für die beiden Finalrunden.

"Ich mache mir keine Gedanken um die Halbzeit-Qualifikation. Ich bin sieben Schläge hinter den Führenden. Wer weiß, was passiert, wenn mir drei völlig verrückte Runden gelingen", fragte die 1,80 m große Hawaiianerin keck in die Runde. Sie darf per Ausnahmegenehmigung des Sponsors teilnehmen. Bei der Sony Open hatte Wie schon versucht, als erste Frau seit 1945 wieder den Cut auf der weitgehend nur Männern vorbehaltenen US-PGA-Tour zu schaffen. Das war zuletzt 1945 der Amerikanerin Babe Zacharias bei den Tucson Open gelungen.

In Abwesenheit der kompletten Weltranglisten-Spitze übernahm der US-Amerikaner Hunter Mahan nach einer 63er-Runde die Führung vor seinen Landsleuten J.L. Lewis (64) sowie den schlaggleichen Craig Bowden, Kirk Triplett, Richard S. Johnson, Robert Damron (alle USA) und Glen Hnatiuk (Kanada/je 65) auf Rang drei.

Die Weltklasse mit Tiger Woods an der Spitze bereitet sich wie auch der bisher einzige Deutsche Alexander Cejka (München) auf die am kommenden Donnerstag im schottischen St. Andrews beginnende 134. British Open Championship vor. Woods ist wie immer eine Woche zum Fischen in Irland. Phil Mickelson (USA) und Ernie Els (Südafrika) spielen zur Zeit bei der Scottish Open in Lochmond bei Glasgow. Bernhard Langer ist für die Open nicht qualifiziert und nimmt eine Pause.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%