Golf European PGA
Kaymer und Cejka holen Platz sieben in Shenzhen

Martin Kaymer und Alexander Cejka haben beim Weltcup in Shenzhen nach einer guten Schlussrunde Rang sieben erreicht. Der Sieg ging an Edoardo und Francesco Molinari aus Italien.

Das Team Deutschland mit Martin Kaymer aus Mettmann und Alexander Cejka aus München hat beim Golf-Weltcup im chinesischen Shenzhen nach einer Aufholjagd auf der Schlussrunde noch gemeinsam mit den USA Platz sieben belegt. Shootingstar Kaymer und Routinier Cejka ließen auf dem Par-72-Kurs der 66er-Runde vom dritten Tag am Sonntag eine 65 folgen und verbesserten sich mit insgesamt 268 Schlägen von Rang 16 noch um neun Plätze. Bei seinem gemeinsamen Weltcup-Debüt hatte das Duo 2007 Platz sechs und im Vorjahr Rang fünf erreicht.

Unterdessen holte Italien mit Edoardo und Francesco Molinari bei der 55. Auflage des Weltcups auf der größten Golf-Anlage der Welt erstmals den Sieg. Die Brüder Molinari setzten sich in einem spannenden Dreikampf mit einem Schlag Vorsprung vor den schlaggleichen Iren Rory Mcilroy und Graeme Mcdowell, die als Führende auf die Schlussrunde gegangen waren, und den schwedischen Vorjahresiegern Robert Karlsson und Henrik Stenson durch.

Deutschland mit bisher zwei Siegen

Deutschland hat den seit 1953 ausgetragenen Weltcup bislang zweimal gewonnen, jeweils mit Beteiligung von Bernhard Langer. Das deutsche Idol siegte 1990 gemeinsam mit dem Hamburger Torsten Giedeon und 2006 mit dem Ratinger Marcel Siem. Rekordgewinner sind die USA mit 23 Erfolgen. Der bislang letzte Triumph eines US-Teams durch Tiger Woods und David Duval liegt allerdings bereits neun Jahre zurück.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%