Golf European PGA
Langer mit mäßigem EM-Start

Bei der Golf-EM im schleswig-holsteinischen Alveslohe ist Bernhard Langer nicht optimal aus den Startlöchern gekommen. Zurzeit führt Lee Westwood mit neun Schlägen unter Par.

Golfprofi Bernhard Langer aus Anhausen hat bei der offenen Europameisterschaft im schleswig-holsteinischen Alveslohe keinen optimalen Start erwischt. Der zweimalige US-Masterssieger spielte zum Auftakt eine 71er-Runde, blieb damit vor 9 500 Zuschauern nur einen Schlag unter Par und belegt vorläufig nur Platz 80.

Beste Deutsche bei der mit insgesamt 3,6 Mill. Euro dotierten Veranstaltung sind der Hamburger Lokalmatador Sven Strüver und der Düsseldorfer Christian Reimbold, die vier Schläge unter der Platzvorgabe blieben und Rang 21 einnehmen. Die Führung sicherte sich auf Gut Kaden der Engländer Lee Westwood mit einem Platzrekord. Der Weltranglisten-46., der das Turnier bereits 1998 und 2000 gewann, spielte eine 63er-Runde und blieb damit neun Schläge unter Par. Hinter ihm folgen der Südafrikaner Retief Goosen und Robert Karlsson aus Schweden (beide 64).

Strüver: "Viel mehr war nicht möglich"

"Das war ein guter Start. Viel mehr war nicht möglich", sagte Strüver, der neben dem Kurs auch mit den Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke zu kämpfen hatte: "Ich habe hier noch nie derartige Bedingungen erlebt. Es war wie in Australien. Aber bei solchem Wetter macht es schon mehr Spaß als bei zehn Grad. Daher will ich mich nicht beschweren." Am frühen Abend musste die Veranstaltung wegen starken Regens, Gewitter und Blitzschlags allerdings für zweieinhalb Stunden unterbrochen werden.

Auch Langer lamentierte angesichts der Hitze während seines Flights nicht, sondern hatte eher mit den Folgen einer Rückenverletzung zu kämpfen. Die Blessur hatte dem 48-Jährigen schon in den vergangenen vier Wochen zu schaffen gemacht: "Ich habe in den vergangenen Wochen wenig gespielt und konnte aufgrund meiner Probleme auch nicht viel trainieren. Zum Turnierauftakt habe ich jetzt die Bälle einfach nicht so gut getroffen. Die Fehlerquote war zu hoch."

Westwood mit überzeugender Vorstellung

Westwood meldete mit seiner starken Vorstellung zum Start auch Ansprüche auf einen Platz im europäischen Ryder-Cup-Team an. Das Duell der Kontinente mit den USA findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. September im irischen K Club nahe Dublin statt: "Sollte ich hier gewinnen, würde dies natürlich meine Chancen auf eine Teilnahme erhöhen. Es ist immer schön, wenn man sein Land und seinen Kontinent repräsentieren darf. Das würde ich nur ungern missen." Bei einem Sieg in Alveslohe könnte er sich zusätzlich über 600 000 Euro Presigeld freuen.

Zehn Ryder-Cup-Tickets werden über Ranglistenplatzierungen vergeben, die anderen beiden Starter benennt der Team-Kapitän. Für Europa ist dies in diesem Jahr der Waliser Ian Woosnam, den Westwood zum Auftakt der EM zumindest zwei Ränge hinter sich gelassen hat. "Ich würde mich aber lieber ins Team spielen, als dass ich von "Woosy" ausgewählt werde", meinte Westwood.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%