Golf International
Woods-Schlagzeilen reißen nicht ab

Die Schwiegermutter von Tiger Woods ist am Dienstagmorgen in ein Krankenhaus abtransportiert worden. Auch die Spekulationen über Woods' Unfall gehen weiter.

Die Schlagzeilen um Golf-Superstar Tiger Woods reißen nicht ab. In den frühen Morgenstunden gegen 2.36 Uhr Ortszeit ist am Dienstag seine Schwiegermutter Barbro Holmberg in das Health Central Hospital in Ocoee eingeliefert worden. Das bestätigte Krankenhaussprecher Dan Yates. Holmberg wurde in einem Krankenwagen aus dem Haus von Woods abtransportiert. Der 33-Jährige soll unterdessen bei seinem Autounfall doch unter Alkohol- oder Tabletteneinfluss gestanden haben.

Barbro Holmberg musste zunächst im Krankenhaus bleiben. "Sie ist wegen Magenbeschwerden eingeliefert worden. Sie befindet sich in einem stabilen Zustand und wird beobachtet", sagte Yates.

Wie der Fernsehsender Wesh aus Orlando zuvor vermeldete, habe kurz nach der Einlieferung ein schwarzer Cadillac das Gelände des Health Central Hospital verlassen. Dabei soll Woods Frau, Elin Nordegren, am Steuer gesessen haben.

Auch Woods wurde in Ocoee behandelt

Mit einem solchen Wagen war Tiger Woods am 27. November nahe seines Grundstücks gegen einen Hydranten und anschließend gegen einen Baum auf einem Nachbargrundstück gefahren. Dabei hatte er sich Schnittwunden im Gesicht zugezogen. Diese waren ebenfalls in dem Krankenhaus in Ocoee behandelt worden.

Dem Unfall soll ein Ehestreit mit Elin Nordegren vorausgegangen sein. Diese habe ihn mit den Gerüchten über vermeintliche Affären konfrontiert. Wie mehrere US-Zeitungen berichten, hat die 29 Jahre alte Elin Nordegren nach anhaltenden Berichten über angebliche Sexaffären ihres Mannes inzwischen die gemeinsame Villa verlassen und ein Haus in dem nahegelegenen Villenviertel Isleworth bezogen. Über den Verbleib der beiden gemeinsamen Kinder Sam Alexis und Charlie Axel ist nichts bekannt. Ihre Mutter und ihre Schwester hatten sich ebenfalls zwischenzeitlich im gemeinsamen Haus der Woods' aufgehalten.

Augenzeuge soll Alkoholeinfluss bestätigt haben

Zudem sieht sich Tiger Woods Verdächtigungen ausgesetzt, wonach sich sein Unfall möglicherweise unter Alkohol- und Tabletteneinfluss ereignet hat. So äußerte sich ein Polizist der für den Crash zuständigen Florida Highway Patrol nach Einsicht der Akte. Ein Antrag zur polizeilichen Vorladung von Tiger Woods war abgelehnt worden.

Die Akte gab offenbar neue Details zum Unfall preis. Der Beamte der Florida Highway Patrol, Joshua A. Evans, berichtete: "Ein Augenzeuge erklärte, der Fahrer habe zuvor am Tag Alkohol getrunken. Dieser Augenzeuge hat Woods nach dem Unfall auch aus dem Wagen befreit." Dabei kann es sich nur um Elin Nordegren gehandelt haben, die nach dem Unfall ausgesagt hatte, sie habe die Heckscheibe des Wagens mit dem Golfschläger eingeschlagen, um ihren Mann aus dem Wagen zu ziehen.

Evans erklärte weiter: "Der gleiche Augenzeuge berichtete auch, dass der Fahrer Medikamente verschrieben bekommen habe. Daher könnte es aufgrund von Beeinträchtigungen zum Unfall gekommen sein."

Tiger Woods hatte sich nach dem Crash für sein Fehlverhalten entschuldigt, er habe seine Werte und seinen Verhaltenskodex verraten. Konkret hat er sich bislang zu eventuellen außerehelichen Verhältnissen noch nicht geäußert. Inzwischen haben aber bereits mehrere Frauen öffentlich erklärt, ein Verhältnis mit Woods gehabt zu haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%