Golf PGA
Alexander Cejka muss weiter um Tour-Karte bangen

Golfprofi Alexander Cejka muss weiter um die Startberechtigung für die US-PGA-Tour im nächsten Jahr bangen. Im kanadischen Ancaster belegte der Münchner mit 279 Schlägen den 41. Platz. Es gewann der Amerikaner Jim Furyk.

Im Kampf um die Karte für die kommende US-PGA-Tour konnte der Münchner Golfprofi Alexander Cejka im kanadischen Ancaster erneut keine großen Fortschritte machen. Der 35-Jährige landete auf dem Par-70-Kurs mit 279 Schlägen den 41. Platz. Durch die 19 500 Dollar Prämie kommt Cejka nun auf insgesmat 483 240 Preisgeld, verbesserte sich in der US-Geldrangliste aber nur um einen Rang auf Platz 134 und hat damit rund 45 000 Dollar Rückstand auf den zum Tour-Start berechtigenden 125. Rang. Die alternative Möglichkeit, sich die Karte über eine Top-Ten-Platzierung zu sichern, war bereits am zweiten Tag in weite Ferne gerückt. Sieben Turniere hat der gebürtige Tscheche nun noch Zeit, das Tour-Ticket zu lösen.

Noch schlechter sind die Aussichten auf eine Startberechtigung für den Anhausener Bernhard Langer.Der 49-Jährige belegt mit ca. 399 000 Dollar lediglich den 148. Platz der Geldrangliste und hat nur noch drei Wertungsturniere Zeit, sich zu verbessern.

Keine Qualifikations-Probleme hat der Amerikaner Jim Furyk. Der Ryder-Cup-Spieler konnte in Ancaster mit 266 Schlägen bereits seinen zwölften Tour-Sieg feiern, schob sich auf Platz zwei in der Weltrangliste vor und schraubte seine Jahresgewinnsumme um weitere 900 000 auf 6,084 Mill. Dollar. Nur Tiger Woods, der zur gleichen Zeit den US-Open-Sieg von Roger Federer in New York live verfolgte, hat mit 8,641 Mill. Dollar in diesem Jahr mehr Geld verdient. Platz zwei in Ancaster belegte Furyks Landsmann Bart Bryant mit 267 Schlägen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%