Golf PGA
Letzte Runde sichert Austin den Sieg

Beim PGA-Turnier in Memphis sicherte sich Golfer Woody Austin durch eine überragende letzte Runde den Sieg. Mit einem 62er-Durchgang wandelte der US-Amerikaner vier Schläge Rückstand in einen Fünf-Schläge-Vorsprung.

Bei der Generalprobe für die vom 11. bis zum 17. Juni in Oakmont stattfindenden US Open sicherte sich Golfprofi Woody Austin mit einer Traumrunde den Sieg beim mit sechs Mill. Dollar dotierten PGA-Turnier in Memphis. Der US-Amerikaner verwandelte vier Schläge Rückstand auf der letzten Runde mit einer 62 in einen Fünf-Schläge-Vorsprung und kassierte dafür 1,08 Mill. Dollar Preisgeld.

"Es war eine dieser Traumrunden, die man nur einmal im Leben spielt, perfekt", sagte Austin (267 Schläge) nach seinem dritten Sieg und der besten vierten Runde bei einem PGA-Turnier 2007. Brian Davis aus Schottland (272) belegte Platz zwei vor dem US-Amerikaner David Toms (273).

Die deutschen Golfer durften an den letzten Runden nicht mehr teilnehmen. Alexander Cejka aus München war schon nach den ersten 18 Löchern wegen einer falsch ausgefüllten Scorecard disqualifiziert worden, Bernhard Langer (Anhausen) verpasste den Cut.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%