Golf PGA
Tropensturm Ernesto hilft Furyk und Rose

Jim Furyk und Justin Rose haben zum Auftakt der Canadian Open in Ancaster die Führung übernommen. Die Ausläufer des Tropensturms Ernesto verhalfen den Golfern bei dem PGA-Turnier zu niedrigen Schlagzahlen.

Jim Furyk und Justin Rose haben bei den Canadian Open in Ancaster eine bemerkenswerte Auftaktrunde hingelegt. Der US-Amerikaner Furyk benötigte dank eines Eagles und fünf Birdies nur 63 Schläge und teilt sich den ersten Platz des US-Tour-Turniers mit Rose (England), der ebenfalls sieben unter Par geblieben war.

Die Ausläufer des Tropensturms Ernesto hatten den Golfern feuchte und somit optimale Bedingungen beschert. Auch Furyk nannte das Wetter als einen Grund für seine grandiose Runde: "Die Platzverhältnisse haben mir offensichtlich geholfen. Wir waren glücklich, dass er weich war, denn wenn der Platz fest und schnell wird, reißt es das Teilnehmerfeld weiter auseinander."

Trotz der namhaften Konkurrenz hat sich auch Alex Cejka gut präsentiert. Für die ersten 18 Löcher des mit insgesamt fünf Mill. Dollar dotierten Wettkampfes benötigte der Münchner 69 Schläge und reihte sich damit im Gesamtklassement auf dem geteilten 47. Rang ein. Cejka, der vor Wochenfrist beim US-Turnier in Norton den Cut nach einer desolaten ersten Runde verpasst hatte, hat aber bereits sechs Schläge Rückstand auf die Spitzenreiter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%