Golf Turnier
Cejka Reimbold bleiben nach Turnierabbruch Achte

Am Ende blieb es für das deutsche Golf-Duo Alex Cejka und Christian Reimbold bei Rang acht: Die letzte Runde des Weltcups im portugiesischen Vilamoura musste wetterbedingt abgesagt werden, die gute Platzierung blieb.

Erfolgreiches Ende für Alex Cejka (München) und Christian Reimbold (Düsseldorf) beim vorzeitig beendeten Golf-Weltcup im portugiesischen Vilamoura: Der Routinier und der Debütant beendeten das Turnier auf Rang acht.

Das Duo hatte auf der dritten Runde der mit vier Mill. Dollar dotierten Veranstaltung eine hervorragende 64er Runde gespielt und sich mit 197 Schlägen auf den achten Platz unter 24 Mannschaften vorgeschoben. Die vierte Runde am Sonntag musste wegen heftiger Regenfälle und starker Winde abgesagt werden. Reimbold war für den Ratinger Marcel Siem eingesprungen, der in einer Hoteldusche ausgerutscht war und dabei eine Verletzung an der linken Hand erlitten hatte.

Der Sieg ging mit 189 Schlägen an Bradley Dedge und Stephen Dodd. Das Duo blieb auf seiner Runde mit 61 Schlägen elf unter Par und hatte beim ersten walisischen Triumph seit 1987 zwei Schläge Vorsprung auf Titelverteidiger England mit Luke Donald und David Howell sowie Henrik Stenson/Niclas aus Schweden. Der Lohn für die Sieger waren jeweils 700 000 Dollar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%