Golfquestions: Fragen an Horst Rahe
Gesucht: Tipps gegen den Slice

Horst Rahe, 66, ist geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei GmbH, eines der weltweit größten Schifffahrtsunternehmen, das er im Rahmen der Privatisierung ehemaliger Staatsunternehmen der DDR übernommen hat und zu dem heute auch die A-ROSA-Resorts gehören. Außerdem ist der Honorarkonsul der Republik Finnland auch Lifetime President von Seetours, dem deutschen Unternehmen der weltgrößten Kreuzfahrtreederei Carnival Cruises. Horst Rahe hat vor 20 Jahren mit Golf begonnen und es zu Handicap 17 gebracht. Heimatclub ist der Hamburger Golfclub Falkenstein.

Warum haben Sie mit Golf begonnen?

Weil meine Frau mit Golf angefangen hat und es ein idealer Sport ist, bei dem ich Zeit mit meiner Frau und meinen Freunden verbringen kann.

Wie oft spielen Sie?

So oft wie möglich, aber leider viel zu selten, etwa 10- bis 20-mal im Jahr.

Der schönste Platz?

Der Arnold-Palmer-Platz im "A-ROSA Scharmützelsee" östlich von Berlin - vor allem die zweiten Neun mit dem alten Baumbestand bringen mich immer wieder ins Schwärmen.

Ihr liebster Platz?

Der Nick-Faldo-Platz im "A-ROSA Scharmützelsee" - einfach die größte Herausforderung.

Ihr Lieblingsloch?

Jedes 18. Loch!

Das unangenehmste Loch?

Jedes 1. Loch!

Bestes 19th hole?

Das urgemütliche Clubhaus im Golfclub Vulpera in der Schweiz - Urlaubsstimmung pur!

Hook oder Slice?

Slice - leider! Haben Sie einen Tipp?

Jemals ein Hole-in-One geschafft?

Nein, bin aber bestens darauf vorbereitet: die Hole-in-One-Versicherungskarte habe ich immer im Bag.

Ihr bester Schlag?

Der Drive - manchmal reicht?s sogar für den Longest Drive.

Ihr größtes Problem?

Slice - wirklich keinen Tipp?

Welche Schläger spielen Sie?

Da bin ich flexibel - spiele unterschiedliche Marken an meinen drei Standorten. Das Gute daran: Eine schlechte Runde kann ich so immer auf meine Schläger schieben.

Mit wem möchten Sie mal eine Runde spielen?

Es gibt zu viele, um alle aufzuzählen. Oder: Es gibt wenige, mit denen ich nicht gerne spielen möchte.

Wer ist Ihr Golf-Vorbild?

Kinder und Jugendliche, die einfach und unbeschwert den Schläger schwingen.

Das dümmste Vorurteil gegen Golf?

Dass es nur etwas für alte Leute sei.

Frauen auf dem Golfplatz sind?

... stets erwünscht!

Zocken Sie? Um was?

Eigentlich nicht, bis auf den ersten Drink durch den "Last in" auf dem 18. Grün.

Der beste Golfwitz?

Der kürzeste: "Ich kann?s."

Quelle:
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%