sonstige Sportarten
Grönefeld klettert in der Weltrangliste

Die 20-jährige Anna-Lena Grönefeld liegt nun auf dem 29. Rang der Tennis-Weltrangliste. Der Sprung unter die Top 30 kam durch ihre Halbfinalteilnahme beim Turnier in Stanford/USA zustande.

Zu verdanken hat die deutsche Fedcupspielerin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) ihre neue und gute Platzierung in der Tennis-Weltrangliste vor allem ihrer Halbfinal-Teilnahme beim WTA-Turnier in Stanford/USA. Die 20-Jährige verbesserte sich im neuen Ranking am Montag gleich um zehn Plätze vom 39. auf den 29. Rang.

In Stanford hatte sich die deutsche Spitzenspielerin erst in der Runde der letzten Vier der späteren Siegerin Kim Clijsters (Belgien) 4:6, 0:6 geschlagen geben müssen und damit das zweite Finale ihrer Profikarriere verpasst.

Die Weltranglistenspitze verteidigte Lindsay Davenport aus den USA erfolgreich vor der Russin Maria Scharapowa und Amelie Mauresmo aus Frankreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%