Großer Preis von San Marino
Imola: Alonso gewinnt in der Höhle des Löwen

Mit einer grandiosen Aufholjagd hat Michael Schumacher beim Ferrari-Heimspiel in Imola seine kleine Chance auf den achten WM-Titel gewahrt.

HB IMOLA. Durch eine verpatzten Qualifikation zum Großen Preis von San Marino verschenkte der Rekord-Weltmeister zwar seinen ersten Saison-Sieg, doch mit Platz zwei hinter WM- Spitzenreiter Fernando Alonso begrenzte der von Platz 13 gestartete Rekord-Weltmeister den Schaden. Mit dem Rücken zur Wand zog Schumacher alle Register seiner Fahrkunst. Der 36-Jährige zeigte eines seiner besten Rennen. Der Kerpener liegt in der Fahrerwertung nach dem vierten Saisonrennen aber noch 26 Punkte hinter Alonso. Der Renault-Pilot aus Spanien gewann am Sonntag in souveräner Manier seinen dritten Grand Prix der Saison in Folge mit 0,2 Sekunden vor Schumacher und dem Briten Jenson Button (10,3 zurück) im BAR-Honda.

Mit einem Vorsprung von 18 Punkten in der Fahrerwertung auf den in Imola siebtplatzierten Jarno Trulli (Italien) im Toyota fährt Alonso zu seinem Heim-Rennen am 8. Mai in Barcelona. Mit zehn Zählern punktgleich mit dem drittplatzierten Giancarlo Fisichella (Italien/Renault) und seinem Bruder Ralf im Toyota hat Michael Schumacher einen großen Sprung nach vorne gemacht.

Auch in der Konstrukteurswertung ist Renault nach dem vierten Sieg im vierten Grand Prix das Maß aller Dinge. Kein Wunder, dass der Vertrag von Teamchef Flavio Briatore am Wochenende bis 2006 verlängert wurde.

Seite 1:

Imola: Alonso gewinnt in der Höhle des Löwen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%