sonstige Sportarten
Grünes Trikot 2005 geht an Thor Hushovd

Thor Hushovd hat sich durch den Gewinn des Grünen Trikots bei der Tour de France in seiner Heimat unsterblich gemacht. Bisher war es noch nie einem Norweger gelungen, die Sprintwertung zu gewinnen.

Konstanz zahlt sich aus. Obwohl Thor Hushovd keine Etappe gewann, holte er sich als erster Norweger überhaupt das Grüne Trikot bei der Tour de France 2005. Gegen die kraftvollen Sprints eines Robbie Mcewen (drei Siege) oder Tom Boonen (zwei Erfolge) hatte er keine Chance, dennoch sammelte er emsig Punkte und war sich auch für die Zwischensprints nicht zu schade.

Rasmussen schreibt norwegische Radsport-Geschichte

So schrieb der 27-Jährige ein weiteres Kapitel norwegischer Radsport-Geschichte. Bereits im vergangenen Jahr war er nach dem zweiten Platz als erster "Wikinger" in das Gelbe Trikot geschlüpft, wenn auch nur für einen Tag. Zwei Jahre zuvor hatte er in Bourg-en-Bresse nach einer 171-km-Soloflucht erstmals eine Etappe gewonnen, 2004 gewann er dann in Quimper seinen ersten Massenspurt bei der Tour.

Trotz seiner 81 Kilo kommt Hushovd für einen Sprinter gut über die Berge, was für das Grüne Trikot sehr von Vorteil ist. Auch im Kampf gegen die Uhr reiht sich der nationale Zeitfahrmeister regelmäßig im Vorderfeld ein. So ist der Allrounder im französischen Team Credit Agricole zur festen Größe geworden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%