Gute Stimmung beim Handelsblatt German Business Masters
Auf und ab im Bergischen Land

Endlich wieder Badewetter, obwohl die nächste Gewitterfront von Südwesten droht. Schon am Vormittag herrschten Temperaturen oberhalb der 20-Grad-Marke. Stunden vor dem Kanonenstart um 12 Uhr trafen die ersten Teilnehmer im Kosaido International Golf Club Düsseldorf ein.

DÜSSELDORF. Ob auf dem Parkplatz oder bei der Registrierung - überall herrschte gute Stimmung angesichts der prächtigen Rahmenbedingungen. Anspruchsvoll ist nicht nur der Platz selbst, sondern auch Konferenzzentrum und Restaurant gehören zur Spitzenklasse. Ob der Meisterschaftskurs jedem geschmeckt hat, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Er zählt nicht zu den leichten. Mancher wundert sich, was man hier unter "sanften Hügeln" versteht: Kosaido erfordert mit seinem Auf und Ab Kondition!

Neben der Fachsimpelei fiel auf, dass beim Frühstück lebhaft über die aktuelle Wirtschaftslage und die bevorstehenden Wahlen diskutiert wurde. Auch hier meist Zuversicht: "Wenn ich durch die Unternehmen gehe, stelle ich immer deutlicher fest, dass die Stimmung gar nicht so schlecht ist", sagte ein prominenter Düsseldorfer Banker beim Orangensaft.

Harald Müsse, Chef der Verlagsgruppe Handelsblatt, signalisierte durch seine persönliche Teilnahme das wachsende Engagement des Hauses für den Golfmarkt: "Unsere Leserschaft hat eine hohe Affinität zu diesem Sport. Golf bietet für die Geschäftswelt eine ideale Plattform zum Networking." Müsse wies auch auf den erfolgreichen Start von "golfaffairs" hin, einem neuen Hochqualitäts-Supplement des Handelsblatts. Das nächste Projekt heißt "sailaffairs".

Turnierergebnis

Das Endergebnis des Turniers finden Sie » hier.

Seite 1:

Auf und ab im Bergischen Land

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%