sonstige Sportarten
Haas will in Montreal wieder angreifen

Der vom Verletzungspech geplagte Tommy Haas möchte nach sieben Wochen Pause sein Comeback am 8. August in Montreal starten. Sein Frust über das Ausscheiden in Wimbledon ist mittlerweile ein wenig abgeklungen.

Daviscupspieler Tommy Haas möchte nach sieben Wochen Verletzungspause endlich in den Tenniszirkus zurückkehren. Zu diesem Zweck hat sich der 27-Jährige die Canadian-Open in Montreal vom 8. bis 14. August ausgesucht.

Haas war beim Einschlagen für sein Erstrundenmatch gegen den Serben Janko Tipsarevic in Wimbledon auf einen herumliegenden Ball getreten und hatte dabei einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk erlitten.

"Ein paar Tage lang habe ich mich tierisch über mein Pech geärgert, aber mittlerweile ist die Geschichte abgehakt", erzählte Haas, der zurzeit von Daviscup-Mannschaftsarzt Dr. Erich Rembeck in München behandelt wird.

Haas reichen drei Turniere zur Vorbereitung auf die US-Open

In diesen Tagen will Haas nach eigener Aussage mit leichtem Balltraining beginnen, "um das Gefühl nicht zu verlieren". Fest eingeplant hat Haas die US Open, die Ende August in New York beginnen: "Ich habe in Montreal und danach in Cincinnati und New Haven noch drei Turniere, um mich optimal auf die US Open vorzubereiten. Das sollte normalerweise reichen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%