sonstige Sportarten
Hackls Olympia-Fahrplan in Gefahr

Georg Hackl muss sich schon zu Beginn der Olympia-Saison mit Schwierigkeiten herumplagen. Der Rodel-Altmeister ist nach seiner Bandscheiben-OP noch nicht fit und kann erst Mitte Dezember in den Weltcup einsteigen.

Altmeister Georg Hackl muss um eine perfekte Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Turin bangen. Der 39-Jährige kann erst beim vierten Saisonrennen der Rodler Mitte Dezember in Calgary in den Weltcup einsteigen, nicht einmal zwei Monate später findet bereits sein olympischer Wettbewerb in Cesana statt. Hackl, der nach einer Bandscheiben-Operation im Juli und folgender Nervenentzündung noch nicht wieder richtig fit ist, hat derzeit zu große Kraftnachteile im linken Arm.

"Momentan planen wir, dass er erst in Übersee einsteigt", sagte Bundestrainer Thomas Schwab am Rande der nationalen Selektion in Altenberg. Hackls erstes Rennen würde somit am 10. Dezember in Calgary über die Bühne gehen. Schwab sieht darin aber "noch kein Problem für Olympia".

Intensives Training im November

Während des ersten Weltcups am 5./6. November in Sigulda soll sich der dreimalige Olympiasieger im heimischen Königssee vorbereiten. Bei der internationalen Trainingswoche (11. bis 16. November) auf der neuen Olympiabahn von Cesana ist er dann dabei, muss aber laut Schwab noch auf die anschließenden Weltcups in Cesana (19./20. November) und Altenberg (26./27. November) verzichten.

Hackl landete bei der nationalen Weltcup-Qualifikation am Freitag in Altenberg nur auf Rang sieben. Ursprünglich war er für den Weltcup gesetzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%