Handball Bundesliga
Abgebrochenes Spiel in Oldenburg wird wiederholt

Nach einer Entscheidung des Ligaverbandes muss die wegen einer zu glatten Spielfläche abgebrochene Partie zwischen dem VfL Oldenburg und der SG BBM Bietigheim wiederholt werden.

Die am 5. September in der Handball-Bundesliga der Frauen wegen einer zu glatten Spielfläche abgebrochene Begegnung zwischen dem VfL Oldenburg und der SG BBM Bietigheim wird wiederholt. Diese Entscheidung traf der Ligaverband. Zwar sei Oldenburg als Gastgeber für den ordnungsgemäßen Zustand der Spielfläche verantwortlich und müsse die entstandenen Kosten für Bietigheim übernehmen, doch habe der VfL nicht fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt, heißt es in der Begründung des Verbandes.

Am Abend vor dem Spiel war bereits das Männer-Zweitligaspiel zwischen der HSG Varel und dem Wilhelmshavener HV aus demselben Grund abgebrochen worden. Auf Bitte des VfL wurde der Boden noch in der Nacht mit einem Mittel behandelt, das den Untergrund abstumpfen sollte. Bei einem Besichtigungstermin stellten Mitarbeiter der Arena und Verantwortliche des VfL keine Rutschgefahr mehr fest. Auch die über die Vorgänge informierten Schiedsrichter sahen keine Gefahr und pfiffen die Begegnung an. Doch im Spiel zeigte sich, dass der Boden doch zu glatt war. Die Begegnung wurde nach 14:03 Minuten abgebrochen. Nun müssen sich die beiden Vereine auf einen neuen Termin einigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%