Handball Bundesliga
Baur wird Spielertrainer bei Pfadi Winterthur

Markus Baur übernimmt zur kommenden Saison beim Schweizer Klub Pfadi Winterthur den Posten als Spielertrainer. Der 36 Jahre alte Weltmeister will so den Einstieg ins Trainergeschäft schaffen.

Markus Baur nimmt ab der kommenden Saison auf der Trainerbank Platz, während der Spiele schnürt er aber auch noch seine Spieler-Schuhe. Der Weltmeister wechselt nach Ende der laufenden Saison von EHF-Cup-Sieger TBV Lemgo überraschend als Spieltrainer zum neunmaligen Schweizer Meister Pfadi Winterthur. "Der Wechsel ist für mich ein interessanter und richtiger Schritt zu einem neuen Abschnitt in meiner Laufbahn", sagte der 36 Jahre alte Kapitän der Nationalmannschaft der Schweizer Nachrichtenagentur SI. Baur hatte beim TBV Lemgo, mit dem er 2003 deutscher Meister geworden war, nach sechs Jahren keinen neuen Vertrag erhalten.

Baur, der in Meersburg am Bodensee nahe der Schweizer Grenze geboren ist, betrachtet den Wechsel als gute Basis für den Einstieg ins Trainer-Metier: "Schon viele internationalen Coaches haben diesen Weg gewählt und ganz bestimmt nicht bereut. Ich will mit Pfadi um einen Platz in den Top drei mitspielen." Derzeit belegt der Klub Rang sechs in der Schweizer Liga.

Baur will mit Deutschland 2008 nach Peking

Vertraglich vereinbart worden ist, dass Baur in den kommenden beiden Jahren auch noch als Spieler aktiv ist. "Dann werden wir weitersehen", sagte Baur. Aus der Nationalmannschaft werde er vorerst nicht zurücktreten: "Beim nächsten Lehrgang bin ich sicher dabei und werde mit dem Nationaltrainer Gespräche führen." Sein Ziel sei die Teilnahme an den Olympischen Spiele 2008 in Peking.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%