Handball Bundesliga
Derad tritt Schwenker-Nachfolge in Kiel an

THW Kiel hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Geschäftsführer Uwe Schwenker gefunden. Uli Derad von TSV Dormagen wird in Zukunft die Geschicke beim Meister leiten.

Der deutsche Meister THW Kiel ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Geschäftsführer Uwe Schwenker fündig geworden. Nach einem Bericht der Kieler Nachrichten, den der THW am Abend bestätigte, soll Uli Derad von Bundesligist TSV Dormagen nach Kiel wechseln und neben Sabine Holdorf-Schust den Klub führen.

Gesellschafter und Beirat hätten sich nach Angaben von THW-Gesellschafter Georg Wegner wegen dessen "hoher sportlicher Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung in der Führung eines Gesamtvereins" einstimmig für Derad entschieden.

Der 43-Jährige hat allerdings eine sechsmonatige Kündigungsfrist als Geschäftsführer in Dormagen und benötigt deshalb noch die Zustimmung der Aufsichtsgremien des Klubs für einen Wechsel. Die Kieler wollen den Schwenker-Nachfolger zum 1. Juli einstellen. Derad, der von THW-Trainer Alfred Gislason ins Gespräch gebracht worden war, zeigte sich zuversichtlich, dass ein kurzfristiger Wechsel in der kommenden Woche perfekt gemacht werden kann.

Derad: "Eine große Ehre"

Er bezeichnete es als "eine große Ehre und großen Anreiz, beim besten Handball-Klub der Welt in dieser Position arbeiten zu können." Die Anfrage aus Kiel habe er vor einigen Tagen erhalten. Zuletzt war vor allem der frühere Kieler Torwart Axel Geerken als Schwenker-Nachfolger im Gespräch.

Der langjährige THW-Manager Uwe Schwenker war im Zusammenhang mit den Manipulationsvorwürfen gegen die Norddeutschen Anfang April zurückgetreten. Der Rekordmeister steht unter Verdacht, mehrere Spiele in der Champions League manipuliert zu haben, gegen Schwenker ermittelt die Staatsanwaltschaft Kiel wegen des Verdachts der Untreue und des Betrugs.

Bis zum Ende seines Arbeitsverhältnisses am 30. Juni ist Schwenker aber noch für den Verein tätig. Die bisherige Geschäftsstellenleiterin Holdorf-Schust hat inzwischen den Geschäftsführerposten übernommen. Der THW hatte allerdings frühzeitig mitgeteilt, ihr einen Partner zur Seite stellen zu wollen.

Der frühere Nationalspieler Uli Derad spielte in der Handball-Bundesliga für Frisch Auf Göppingen, den VfL Gummersbach und bis zum Karriereende 1997 in Dormagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%