Handball Bundesliga
Dormagen und N-Lübbecke kämpfen um die Bundesliga

Es geht um den letzten freien Platz in der Handball-Bundesliga: Bayer Dormagen und der TuS N-Lübbecke stehen sich heute Abend im Relegations-Rückspiel gegenüber. Die Gastgeber müssen einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen.

Es ist das letzte Handballspiel der Saison: Der TSV Bayer Dormagen und der TuS N-Lübbecke stehen sich heute Abend (20.15 Uhr) im Relegations-Rückspiel gegenüber. Die Gastgeber müssen dabei einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen.

In und um Dormagen grassiert das totale Handball-Fieber. Das 2 550 Zuschauer fassende TSV Bayer Sportcenter war innerhalb von zwei Stunden ausverkauft, viele Interessierte mussten enttäuscht ohne Karte zurück geschickt werden. Der Dormagener Ratskeller bietet zumindest den kartenlosen Handball-Fans ein Public Viewing an.

" Wir werden in Dormagen nicht verlieren"

Mit der Unterstützung des eigenen Publikums im Rücken wollen die Gastgeber unbedingt zurück in die stärkste Liga der Welt, ist der TSV doch im letzten Jahr im entscheidenden Relegationsspiel gegen den Wilhelmshavener HV nur hauchdünn am Aufstieg gescheitert. Der mit internationalen Stars gespickte TuS N-Lübbecke ist nach dem 30:28-Hinspielerfolg in eigener Halle weiterhin leicht favorisiert: TuS-Trainer Velimir Kljaic sieht es ebenso: " Wir werden in Dormagen nicht verlieren."

TSV-Coach Kai Wandschneider hofft derweil auf den großen Wurf: "Wir sind deutlich gereift seit dem vergangen Jahr und haben noch alle Chancen, unserem großen Traum in die Tat umzusetzen." Uli Derad, Ex-Nationalspieler und TSV-Manager, ergänzt: "Nettelstedt kann die erste Liga verlieren, wir können sie gewinnen, das ist der Unterschied. Wir wollen den Beweis antreten, dass man auch mit entwicklungsfähigen, deutschen Spielern in die erste Liga kommen und dort bestehen kann."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%