Handball Bundesliga
Flensburg-Handewitt gibt sich keine Blöße

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt dem Spitzenreiter THW Kiel in der Handball-Bundesliga auf den Fersen. Die Norddeutschen besiegten am 25. Spieltag den VfL Pfullingen/Stuttgart glatt mit 34:23 (17:11).

Auch am 25. Spieltag der Handball-Bundesliga hat die SG Flensburg-Handewitt ihre Pflicht erfüllt. Durch einen souveränen Heimsieg hat sich der Pokalsieger wieder auf Platz zwei vorgeschoben. Die Norddeutschen besiegten den abstiegsbedrohten VfL Pfullingen/Stuttgart 34:23 (17:11) und liegen mit 44:6 Punkten hinter Meister und Spitzenreiter THW Kiel (44:4). Dritter ist Rekordmeister VfL Gummersbach (44:8). Die Gäste bleiben mit 12:40 Zählern unterdessen auf Abstiegsrang 17.

Vor 6 250 Zuschauern vergaben die Gastgeber noch zahlreiche weitere Chancen und scheiterten immer wieder an VfL-Schlussmann Goran Stojanovic. Mit neun Treffern war der dänische Nationalspieler Lars Christiansen bester Werfer bei der SG.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%