Handball Bundesliga
Flensburg landet Auswärtssieg in Lemgo

Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt hat das Verfolgerduell beim Ex-Meister TBV Lemgo deutlich mit 39:31 (17:12) gewonnen. Spielmacher Daniel Stephan war mit sechs Treffern erfolgreichster Torschütze der Gäste.

Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat im Topspiel des 13. Spieltags Ex-Meister TBV Lemgo deutlich mit 39:31 (17:12) bezwungen. In der mit 6 300 Zuschauern ausverkauften Campushalle gingen die Norddeutschen von Beginn an in Führung und dominierten die Partie nach Belieben. Die ohne ihren Top-Torjäger Florian Kehrmann angetretenen Ostwestfalen hatten dem druckvollen Spiel der Gastgeber bis zum Abpfiff nichts entgegen zusetzen. Der Däne Michael Knudsen traf mit zehn Toren am häufigsten für die Hausherren, bei den Gästen war Spielmacher Daniel Stephan mit sechs Treffern der erfolgreichste Werfer.

Die Flensburger verdrängen damit den deutschen Meister THW Kiel von Platz zwei und weist nur einen Zähler weniger als Gummersbach auf. Lemgo bleibt nach der Niederlage mit sechs Punkten Rückstand hinter dem Spitzenreiter auf Rang fünf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%