Handball Bundesliga
Flensburg rückt vorübergehend auf Rang zwei vor

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich am 25. Spieltag der Handball-Bundesliga 34:32 gegen FA Göppingen durchgesetzt. Durch den Sieg belegen die Norddeutschen vorübergehend Rang zwei in der Tabelle.

Vorübergehend hat sich die SG Flensburg-Handewitt auf Rang zwei in der Handball-Bundesliga vorgeschoben. Die Norddeutschen gewannen gegen FA Göppingen mit 34:32 (17:17) und verbesserten sich mit 39:9 Punkten um zwei Ränge. Allerdings haben die Flensburger ein Spiel mehr bestritten als die anderen Spitzenteams THW Kiel (40:6), HSV Hamburg (38:8) und VfL Gummersbach (38:8). Gummersbach und Kiel treffen am Freitag aufeinander. Göppingen belegt mit 27:21 Zählern Rang acht.

Nachdem Göppingen im ersten Durchgang gut mitgehalten hatte, setzten sich die Gastgeber nach dem Wechsel zunächst bis auf acht Tore ab. Dann ließen die Flensburger allerdings die Zügel schleifen und Göppingen spielte sich noch einmal heran. Bester Werfer des Spiels war der Flensburger Lars Christiansen mit zehn Treffern, darunter allerdings acht Siebenmeter. Für Göppingen waren Michael Kraus und Michael Schweikhardt je sechsmal erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%