Handball Bundesliga
Flensburg setzt sich vor Kiel an die Spitze

Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat am 13. Spieltag zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Die Fördestädter besiegten Aufsteiger Eintracht Hildesheim auswärts deutlich mit 36:25 (19:8).

Durch einen Auswärtserfolg hat sich "Vize" SG Flensburg-Handewitt an Meister THW Kiel zumindest vorbeigeschoben und am 13. Spieltag vorübergehend die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga übernommen. Die Fördestädter gewannen bei Aufsteiger Eintracht Hildesheim am Dienstagabend mit 36:25 (19:8) und eroberten mit 23:3 Punkten Platz eins vom spielfreien Erzrivalen (21:3). Die Eintracht dagegen befindet sich weiter im Abstiegskampf. Kiel tritt am Donnerstag im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Chambery Savoie (Frankreich) an.

Bester Werfer bei den Flensburgern war vor 1 800 Zuschauern Marcin Lijewski mit acht Toren. Bei den Hildesheimern ragte Sven-Sören Christophersen mit sechs Treffern heraus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%