Handball Bundesliga
Göppingen setzt seine Serie fort

Frisch Auf Göppingen bleibt in der Handball-Bundesliga weiterhin das Maß der Dinge. Der Altmeister verteidigte durch ein 33:19 gegen Düsseldorf die Tabellenspitze. Auch Flensburg, Gummersbach, Hamburg und Lemgo siegten.

Auch nach dem dritten Spieltag steht Frisch Auf Göppingen an der Spitze der Handball-Bundesliga. Der Altmeister landete einen deutlichen 33:19 (16:9)-Erfolg gegen die überforderte HSG Düsseldorf und steht mit drei Siegen nach drei Spielen dank der besseren Tordifferenz auf Rang eins. Vize-Meister Flensburg, Rekordchampion VfL Gummersbach und der neue Tabellenzweite TBV Lemgo fuhren aber ihrerseits Siege ein und weisen ebenfalls eine weiße Weste vor.

Die Flensburger gewannen ihr Auswärtsspiel beim TuS N-Lübbecke 34:28 (20:12), Gummersbach behielt im Spitzenspiel gegen den zuvor ebenfalls noch ungeschlagenen SC Magdeburg mit 30:26 (15:13) die Oberhand. Lemgo setzte sich gegen Aufsteiger Eintracht Hildesheim mit 34:20 (17:11) durch. Während die Hildesheimer bereits zwei Zähler auf dem Konto haben, wartet Mitaufsteiger HBW Balingen-Weilstetten nach der 25:33 (11:14)-Pleite bei Pokalsieger HSV Hamburg immer noch auf den ersten Punkt.

Kiel muss erst am Sonntag ran

Weiterhin ohne Sieg sind auch der MT Melsungen nach der 20:25 (9:13)-Niederlage gegen den TV Großwallstadt und GWD Minden nach dem 25:32 (10:15) bei der HSG Nordhorn. Die SG Kronau/Östringen bezwang den Wilhelmshavener HV 33:30 (17:17). Meister THW Kiel spielt erst am Sonntag (16.00 Uhr) gegen die HSG Wetzlar.

Vor 15 549 Zuschauern in der Kölnarena entschied Gummersbach das lange Zeit ausgeglichene Spiel erst in der Schlussphase. Daniel Narcisse und Gudjon Valur Sigurdsson waren mit jeweils sieben Toren beste Werfer des VfL, für die Gäste erzielte Grzegorz Tkaczyk sechs Treffer.

Flensburg löste seine Pflichtaufgabe vor 1 700 Zuschauern souverän. Schon zur Pause war die einseitige Begegnung entschieden. Bester Schütze der Gäste war der Däne Lars Christiansen mit neun Toren, Rolf Hermann traf siebenmal für N-Lübbecke.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%