Handball Bundesliga
Gummersbach bleibt mit Glück oben dran

Mit einem glücklichen 32:31 (16:16)-Sieg gegen TuS N-Lübbecke hat der VfL Gummersbach den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Der Handball-Rekordmeister hat vier Punkte Rückstand auf Liga-Primus THW Kiel.

Der VfL Gummersbach bleibt in der Handball-Bundesliga auf Tuchfühlung zum Spitzen-Duo. Im abschließenden Spiel des 26. Spieltags kam der 12-malige deutsche Meister zu einem glücklichen 32:31 (16:16)-Erfolg gegen den TuS N-Lübbecke und behauptete sich mit nun 42:10 Punkten in der Tabelle auf Platz drei. Der VfL verkürzte den Rückstand zu Spitzenreiter THW Kiel (46:6) auf vier und zu Pokalsieger HSV Hamburg (44:8) auf zwei Punkte.

Die abstiegsbedrohten Ostwestfalen kassierten dagegen trotz einer starken Leistung die neunte Niederlage in Folge und müssen als Vorletzter mit drei Punkten Rückstand auf den HSG Wetzlar weiter um den Klassenerhalt zittern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%