Handball Bundesliga
Gummersbach kassiert gegen SCM erste Saisonpleite

Am 15. Spieltag hat es in der Handball-Bundesliga auch den VfL Gummersbach erwischt. Der deutsche Rekordmeister unterlag beim SC Magdeburg klar und deutlich mit 28:38 und kassierte damit die erste Saisonniederlage.

Der VfL Gummersbach hat in der Handball-Bundesliga die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen und damit wertvollen Boden auf Spitzenreiter THW Kiel verloren. Beim SC Magdeburg unterlag der deutsche Rekordmeister deutlich mit 28:38 (13:17) und liegt mit 26:4 Punkten nun zwei Zähler hinter dem Tabellenführer aus Kiel (28:2), der sich in einer Nachholpartie des 7. Spieltages mit 36:34 (12:15) beim TBV Lemgo durchsetzte.

Karabatic wirft Kiel zum Sieg

In der mit 5 000 Zuschauern ausverkauften Lipperlandhalle dominierten zunächst die Gastgeber und setzten sich bis zur Pause auf 15:12 ab. Erst in der zweiten Halbzeit drehte der Champions-League-Viertelfinalist, bei dem Nikola Karabatic mit zehn Treffern erfolgreichster Schütze war, die Partie und fuhr seinen 14. Saisonsieg ein. Für den TBV traf Kreisläufer Christian Schwarzer ebenfalls zehnmal.

Die Gummersbacher dagegen gerieten in Magdeburg schnell ins Hintertreffen und vermochten es nicht mehr, das Spiel noch zu drehen. Der frühere Champions-League-Sieger zeigte eine überzeugende Leistung von Beginn an und hatte spätestens mit dem 25:18 durch den überragenden Grzegorz Tkaczyk in der 41. Minute für eine Vorentscheidung gesorgt. Der polnische Rückraumspieler war mit elf Toren treffsicherster Akteur auf dem Feld.

Pfullingen wahrt Chance auf Klassenerhalt

Im Tabellenkeller wahrte der VfL Pfullingen durch das 35:26 (17:15) gegen die HSG D/M Wetzlar die Chance auf den Klassenerhalt. Für die Mannschaft von Trainer Eckard Nothdurft, dem das Team und der Vorstand unter der Woche das Vertrauen ausgesprochen hatten, war es erst der zweite Saisonsieg.

Zudem unterlag TuS N-Lübbecke gegen MT Melsungen trotz einer starken ersten Hälfte 29:31 (18:15), der TV Großwallstadt bewzang die HSG Düsseldorf 30:24 (11:12) und der abstiegsgefährdete Wilhelmshavener HV bezwang FA Göppingen 28:27 (11:11). Die HSG Nordhorn kam derweil zu einem ungefährdeten 35:28 (17:15)-Heimsieg über GWD Minden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%