Handball Bundesliga
Hannawald könnte verletzten Bitter ersetzen

Für den Fall einer OP bei Johannes Bitter hat Bundesligist HSV Hamburg Chrischa Hannawald unter Vertrag genommen. Zudem fällt Rückraumspieler Marcin Lijewski bis Jahresende aus.

Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat Torwart Chrischa Hannawald im Falle eines Fehlens von Nationalkeeper Johannes Bitter bis zum Jahresende unter Vertrag genommen. Der 19-malige Nationaltorhüter Hannawald soll Bitter dann ersetzen, wenn sich die Hamburger Nummer eins aufgrund freier Gelenkkörper im linken Ellenbogen operieren lassen sollte.

Wie der HSV am Montagnachmittag mitteilte, könnte Bitter am 28. oder 29. Dezember in Heidelberg operiert werden. "Ob Jogi einen dieser Termine wahrnehmen wird, hängt davon ab, wie sich seine Schmerzen entwickeln", sagte Trainer Martin Schwalb. Sein Einsatz bei der EM 2010 in Österreich (19. bis 31. Januar) soll aber in keinem Fall gefährdet sein. Der HSV bestreitet bis zum Jahresende noch drei Spiele, dann geht es in der Liga erst nach der EM-Pause im Februar weiter.

In diesen drei Spielen müssen die Hamburger allerdings auf Marcin Lijewski verzichten. Dem polnischen Rückraumspieler wurden am Montag die Mandeln entfernt. "Es war eine Sache, die Marcin wochenlang vor sich her geschoben hat, und die jetzt einfach fällig wurde. Wir werden erst wieder im neuen Jahr mit ihm planen können", meinte Schwalb. Am Sonntag hatte Lijewski mit seinem Team noch im Spitzenspiel bei Titelverteidiger THW Kiel ein 29:29-Unentschieden geholt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%