Handball Bundesliga
Herber Rückschlag für den SC Magdeburg

MT Melsungen hat am zehnten Spieltag der Handball-Bundesliga für eine dicke Überraschung gesorgt. Der Außenseiter gewann mit 40:37 beim SC Magdeburg, der damit im Kampf um die Europapokal-Plätze an Boden verlor.

Eine überraschende Pleite hat den SC Magdeburg in der Handball-Bundesliga wichtige Punkte im Kampf um die Teilnahme am internationalen Geschäft gekostet. Der EHF-Cupgewinner der vergangenen Saison verlor am zehnten Spieltag vor eigener Kulisse mit 37:40 (21:19) gegen Außenseiter MT Melsungen.

Melsungen rückte damit an den Magdeburgern vorbei mit 12:8-Punkten auf den sechsten Rang vor. Der SCM hat auf dem neunten Platz mit 10:10-Zählern acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer THW Kiel (18:2).

Vor 4 400 Zuschauern in der Bördelandhalle erwies sich Melsungen von Beginn an als unbequemer Gegner. Die Gäste ließen sich in einem über weite Strecke ausgeglichenen Spiel nicht abschütteln und gingen zehn Minuten vor Schluss in Führung. Den schnell auf drei Tore ausgebauten Vorsprung gab Melsungen nicht mehr ab. Dabei war Daniel Valo mit zehn Toren der überragende MTM-Werfer. Bei Magdeburg kam Christian Sprenger auf neun Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%