Handball Bundesliga
Kiel bleibt Spitzen-Quartett auf den Fersen

Der THW Kiel ist am dritten Spieltag dem Spitzen-Quartett der Handball-Bundesliga auf der Fersen geblieben. Der amtierende Meister verbuchte beim 40:22 (18:10) gegen die HSG Wetzlar seinen zweiten Saisonsieg.

Am dritten Spieltag der Handball-Bundesliga ist der THW Kiel durch einen 40:22 (18:10)-Erfolg gegen die HSG Wetzlar dem Spitzen-Quartett auf den Fersen geblieben. Während Altmeister FA Göppingen, der TBV Lemgo, Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt und Rekord-Champion VfL Gummersbach die Tabelle ohne Verlustpunkt anführen, liegen die Kieler nach ihrem zweiten Saisonsieg dahinter auf dem fünften Tabellenplatz.

Dabei war die Partie des Meisters gegen Wetzlar allenfalls ein besseres Trainingsspiel. Bereits nach zehn Minuten war das Spiel quasi entschieden. Markus Ahlm und Kim Andersson waren mit je acht Toren die treffsichersten Schützen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%