Handball Bundesliga
Kiel feiert Revanche für Supercup-Pleite

Durch einen 38:30 (13:14)-Sieg bei Pokalsieger HSV Hamburg hat sich der THW Kiel für die Niederlage im Supercup revanchiert. Zudem feierte Aufsteiger Eintracht Hildesheim den ersten Saisonsieg.

Nach dem schwachen Saisonstart hat der THW Kiel zum Auftakt des zweiten Spieltages der Handball-Bundesliga wieder zu alter Stärke zurück gefunden. Eine Woche nach der 35:39-Niederlage gegen Pokalsieger HSV Hamburg im Supercup-Finale gewann der Titelverteidiger beim selben Gegner souverän 38:30 (13:14) und verbuchte den ersten Sieg. Zum Liga-Auftakt waren die Kieler am Samstag gegen den TV Großwallstadt nicht über ein 26:26 hinausgekommen. Außerdem verbuchte Aufsteiger Eintracht Hildesheim mit einem überraschenden 35:27 (18:14) gegen die SG Kronau/Östringen seinen ersten Saisonsieg.

In Hamburg konnten die Gastgeber nur in der ersten Halbzeit mit dem Meister mithalten. Nach der Pause drehten die Kieler auf und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Bester THW-Werfer war Vid Kavticnik mit neun Toren. Bei den Hamburgern, die am ersten Spieltag 27:26 bei der HSG Nordhorn gewonnen hatten, ragte Yoon Kyung-Shin mit neun Toren heraus. "Die Mannschaft hat alles perfekt umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", meinte THW-Coach Noka Serdarusic.

In Hildesheim war vor 1 800 Zuschauern Rene Boese mit 14 Treffern überragender Eintracht-Akteur. Sieben Tore von Michael Haaß reichten den Kronauern nicht aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%