Handball Bundesliga
Knapper Sieg für Nordhorn in Magdeburg

Dank eines knappen 30:29-Erfolgs beim SC Magdeburg hat die HSG Nordhorn das internationale Geschäft weiter fest im Blick. Wichtige Zähler sammelte auch Balingen-Weilstetten.

Handball-Bundesligist HSG Nordhorn hat durch einen 30:29 (14:17)-Sieg gegen Konkurrent SC Magdeburg die Champions-League-Plätze weiter fest im Blick. Mit der Schlusssirene kamen die von Ola Lindgren trainierten Gäste zum Erfolg und zogen als Vierter mit 36:12 Zählern nach Pluspunkten mit dem drittplatzierten Vizemeister HSV Hamburg (36:10 Punkte) gleich.

Im Tabellenkeller setzte sich HBW Balingen-Weilstetten (18:30) durch ein 28:23 (14:9) gegen Schlusslicht TuS N-Lübbecke (11:37) weiter von den Abstiegsrängen ab. Der Tabellenvorletzte GWD Minden (11:37) musste im Ostwestfalenderby beim 33:38 (13:17) gegen den TBV Lemgo ebenfalls einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Lemgo feierte unter Trainer Markus Baur nach zuvor vier Pflichtspielniederlagen den zweiten Sieg in Folge und bleibt Siebter.

Großwallstadt gewinnt Duell der Altmeister

Im Tabellenmittelfeld kam der TV Großwallstadt im Duell der Altmeister zu einem 35:34 (19:16) gegen FA Göppingen, während MT Melsungen und die HSG Wetzlar sich 28:28 (13:15) trennten.

Vor 4 949 Zuschauern in Magdeburg sorgte der Slowake Peter Kukucka in der letzten Sekunde mit seinem achten Tor für den Nordhorner Auswärtserfolg. Weltmeister Holger Glandorf erzielte sieben Treffer der HSG, während die Gastgeber in Christian Sprenger (9 Tore) ihren besten Werfer hatten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%